+++   Umbau dieser Webseite  +++      
     +++   Wir brauchen einen großen Gartenhäcksler!!!  +++      
     +++   Jetzt Spenden möglich  +++      
     +++   Bausanierungen haben begonnen  +++      
Link verschicken   Drucken
 

Nutzung der Burg Greiffenberg

In den kommenden Jahren soll die

Burganlage komplett gesichert, teilweise restauriert und öffentlich nutzbar gemacht werden. Der Denkmalverein Günterberg hat dazu ein Nutzungskonzept entwickelt. Die Stadt Angermünde nahm das Denkmal als Ausflugsziel von überregionaler Bedeutung in ihr Konzept als anerkannter Naherholungsort auf. Sie stellt erhebliche finanzielle Mittel zur Verfügung, um über eine europäische Förderung das Wahrzeichen Greiffenbergs vor dem Verfall zu retten.


Seit vielen Jahren dient die Burgruine als Veranstaltungsort für Feste und Feiern, für Jubiläen, für Theateraufführungen, Musikkonzerte und historische Führungen. Bei einer zentralen Eröffnungsveranstaltung zum Tag des offenen Denkmals wurde das Lehen über die Burg symbolisch an die damalige brandenburgische Kulturministerin Johanna Wanka übergeben. Künftig wird das Gelände als kulturtouristischer Veranstaltungsort erweitert. Geplant sind regelmäßige Veranstaltungen verschiedenster Art.